Header Menü

Top Header Menü

7. August 2018

1.FC Köln – FSV Mainz 05 » 07.04.2018 Bundesliga

1.FC Köln gegen FSV Mainz 29.Spieltag Bundesliga 2018

Am 7.4.2018 um 15:30 schaut der Fussballgott auf das Heimspiel des 1.FC Köln, der den FSV Mainz 05 empfangen wird. Die Kölner kommen mit einer gehörigen Lektion Demut aus der Partie gegen Hoffenheim, während Mainz nach dem Unentschieden gegen Borussia Mönchengladbach immer noch nicht weiß, ob es nicht doch auf einen direkten Abstiegsplatz gehört. Mainz hat zwar 6 Punkte Vorsprung auf Köln, aber das Torverhältnis macht daraus gefühlte 7. Wie wird Köln damit umgehen? Die Lehre aus dem letzten Spiel sollte eine Stärkung der Defensive sein, doch braucht man die gegen abschlussschwache Mainzer wirklich und wäre es nicht besser auf die Abteilung Attacke zu setzen? Ruthenbeck kann hierbei wieder auf Terodde setzen, der zwar zuletzt nicht mehr ganz so stark aufspielte, aber dennoch Offensivkraft und Aggressivität auf den Platz bringen wird. Genau nach dieser Aggressivität wird der Trainer im Training gesucht haben. Das Team wird im Vergleich zum Hoffenheimspiel sicher nach diesem Kriterium umgebaut werden. Müde Spieler raus und gallig, giftige Kämpfer rein. Hat Mainz dem etwas entgegenzusetzen? Wenn ja, wäre Sandro Schwartz ein Magier.

Die Buchmacher erwarten von Mainz kein Auswärtswunder und halten das letzte Kölner Ergebnis für einen Ausrutscher. Köln ist klar vorne. Bei Mainz Tendenz zu Unentschieden bieten sich hierbei Handicap Wetten an.

1.FC Köln gegen FSV Mainz 29.Spieltag Fussball Bundesliga 2018

Fakten zum Spiel:
Der eine wünscht sich ein Unentschieden und der andere braucht den klaren Sieg. Sandro Schwartz ist hier eindeutig im Nachteil. Fussballer brauchen Selbstbewusstsein und ein klares Ziel. Ein Unentschieden im Hinterkopf hat noch keiner Mannschaft gutgetan. Spätestens gegen Ende einer ausgeglichenen Partie fängt das große Zittern gegen einen dann wild anrennenden Gegner an. Die Auswärtsschwäche ist bei Mainz ein klares Symptom für mangelndes Selbstvertrauen. Nicht unterzugehen und eventuell ein Remis scheint der Mannschaft zu reichen. Eine Haltung die auf ein Team hindeutet, dass sich freut in der Ersten mitspielen zu dürfen, aber nicht ganz glaubt dorthin zu gehören.
Ruthenbeck hat Köln wieder Selbstbewusstsein zurückgegeben und insgeheim weiß jeder Spieler, dass der 1 FC. Köln mit diesem Kader in die erste Liga gehört. Ruthenbeck wird seine Truppe heiß machen und eine aggressive Strategie setzen, die Mainz früh unter Druck setzt. Wenn Mainz nicht schnell ein Befreiungsschlag gelingen sollte, kann den 05ern nur Glück und ein guter Torwart helfen. Nach aktuellem Stand wird Jonas Hector nicht auflaufen, was eine klare Schwächung des schnellen Spielaufbaus und des Flügelspiels der Kölner wäre. Bei einer schnellen Balleroberung und einem hoch stehenden Team wird der Ausfall eher zu verschmerzen sein. Lehmann und Guirassy werden vermutlich nicht auflaufen, sollten bei dieser Partie aber nicht entscheidend vermisst werden.

Sandro Schwarz steht nahezu der komplette Kader zur Verfügung. Selbst Muto und Zentner könnten rechtzeitig wieder fit werden. Allein torgefährlicher wird das Team dadurch nicht.
Es sieht ganz nach einer Wiederholung des 2:0 vom Vorjahr aus. Damit könnte auch der Fussballgott arbeiten, der dem HSV nochmal Hoffnung einflößt, den VFL Wolfsburg verlieren lässt und es für uns alle so richtig spannend werden lässt.

Spielt der 1.FC Köln wie erwartet sollte ein 2:0 möglich sein. Erwischt jedoch Torwart Ikone Rene Adler einen Tag wie in alten Zeiten und schmerzen die lädierten Hüften, die jeden anderen in die Rente schicken würden, nicht zu sehr, ja dann kann es auch 0:0 ausgehen. Die Quoten der Buchmacher bilden diese Erwartung ab.

Kostenloses Konto bei unserem Partner bwin eröffnen und vom Willkommensbonus und weiteren Aktionen profitieren: